Mit viel Gefühl durch den wilden Westen

Wie man der Überschrift schon entnehmen kann, beschäftigen wir uns zurzeit mit zwei Themen.

Zum einen, passend zum Jahresthema, geht es um Gefühle und zum anderen geht es in der Faschingszeit rund um das Thema “Wilder Westen“.

Rodeln im Garten des Margarethen-Kindergarten Bran

Gemeinsam mit den Kindern wollen wir herausfinden, was es für unterschiedliche Gefühle gibt. Was macht uns glücklich, traurig, ängstlich? Was können wir dafür tun, um glücklich zu sein? Wer hilft mir, wenn ich traurig bin oder Angst habe? Die Kinder singen Lieder rund um die Gefühle, basteln Gefühlsuhren und Mimikwürfel, machen Phantasiereisen, backen Gefühlsmuffins und noch Vieles mehr. Bei den Vorschulkindern wird es auch darum gehen, was darf ein Anderer bei mir, was fühlt sich nicht gut an, darf ich nein sagen zum Kuss einer Tante… Pfarrer Kraft besucht uns im Kindergarten Brand und erzählt uns von der Stillung des Sturmes. Auch hier geht es darum, dass man sich bei Gott sicher fühlen kann und, wie glücklich man sich fühlt, wenn einem geholfen wird.

Malen im Kindergarten Brand

Ab Mitte Februar beginnt unsere Reise in den Wilden Westen. Wir verwandeln unseren Kindergarten in ein Indianerlager und eine Westernstadt. Es wird in jedem Gruppenraum ein Indianerzelt geben mit Feuerstelle und Marterpfahl. Unsere Küche wird zum Saloon. Wir wollen viel basteln: Indianerschmuck, Tomahawk und Pfeil und Bogen, Kakteen, Tipis, Traumfänger, Trommeln, Pferde,…  Natürlich wird auch viel gesungen und getanzt, vom Regentanz bis zum Cowboy Bill ist Alles dabei. Wir backen Indianerzelte und Hufeisen. Im Garten wollen wir unsere Feuerstelle wieder in Betrieb nehmen und Stockbrot über dem Feuer backen.

Außerdem genießen wir noch den Winter. Die Kinder bauen mit viel Freude Schneemänner. Wir fahren am Weidersberg Schlitten und erkunden den Wald bei Schnee und Kälte.

Wir wünschen Ihnen eine fröhliche Faschingszeit

            Dreifaches Helau aus dem Margarethenkindergarten