Tagesablauf

ANKOMMEN:

Bereits ab 7:00 Uhr treffen sich die ersten Kinder in der Kindergartengruppe.

FREISPIEL:

Anschließend beginnt die Freispielzeit, in der die Kinder die Möglichkeit haben sich nach Lust und Laune für Rollenspiele, Spiele in den Bau-, Puppen-, Kuschel-, Leseecken, Tischspiele, Puzzles, Basteln, Malen, Musik und Instrumente, … zu entscheiden und damit beschäftigen. Dabei können die Kinder Gruppengröße und –zusammensetzung, Spielpartner oder Einzelbeschäftigung frei wählen.
Während dieser Zeit finden auch gezielte Angebote im Rollverfahren (aufeinander folgende Kleingruppen), wie z.B. Kreativangebote,… statt. Außerdem erfolgt innerhalb dieses Rahmens spielerische Förderung in Kleingruppen, je nach Interessen, Neigungen und Förderbedarf.

BROTZEIT:

Mit der anschließenden gemeinsamen Brotzeit, bei der die Tischgemeinschaft ganz bewusst erlebt werden soll, wird eine Art Ruhepol zum „Alltagstrubel“ gesetzt.
Hierfür benötigen die Kinder eine Dose (zur Müllvermeidung) mit einer möglichst gesunden Brotzeit; Getränke (Milch, Kaba, Kräuter- und Früchtetee, diverse Säfte, Schorles und Mineralwasser), stehen den ganzen Tag über zur Verfügung.

GELENKTE ANGEBOTE:

Je nach Gruppensituation und Bedürfnissen der Kinder finden verschiedene Angebote in variablen Gruppen, z.B. Gespräche, Geschichten, Lieder, … statt.
Der Vormittag wird abgerundet mit Spaziergängen und/oder Spielen und Toben im Garten. Dazu benötigen die Kinder wettergerechte Kleidung je nach Jahreszeit (z.B. Matschhose, Schneeanzug, …).Bei sehr schlechtem Wetter wird in der Gruppe gespielt.

MITTAGSZEIT:

Die Mittagszeit verläuft in der Kindergartengruppe.
Während in der Küche (EG) der gruppenübergreifende Mittagstisch (s.o.) stattfindet, findet im Gruppenraum die Mittagsbetreuung der Kinder, die noch abgeholt oder bereits wieder für den Nachmittag gebracht werden, statt.

NACHMITTAG:

Die anwesenden Kinder greifen Angebote vom Vormittag erneut auf und stellen diese fertig; ansonsten dient der Nachmittag dem intensiven Spiel, so dass die Kinder die Möglichkeit haben, Eindrücke und Erlebnisse des Tages aufzuarbeiten. Die Krippenkinder werden am Nachmittag mit in der Kindergartengruppe betreut.
Weiterhin steht die Beschäftigung (je nach Aufnahmebereitschaft und Ausdauer) mit dem Einzelnen und Kleingruppen zur intensiven Förderung im Mittelpunkt.
Die Kinder nutzen diese Zeit auch gerne für Aktivitäten und Bewegung im Freien. An 1-2 Tagen in der Woche finden Projektgruppen zu den unterschiedlichsten Themen statt.
Der in jeder Gruppe aushängende Wochenplan gibt den Eltern Einblick über die Vielfalt der Angebote, Lern- und Erfahrungsbereiche.Wichtige Termine werden im Vorraus eingetragen oder durch Aushänge mitgeteilt.